Sie befinden sich hier: Startseite / Impressionen / Weihnacht von Kindern 16

Sonntagschulweihnacht als Film

Bis zum letzten Platz war die Kapelle der Evangelisch-methodistische Kirche an diesem Sonntag gefüllt. Die Sonntagschulweihnacht lud zu ihrem Theater ein. Weil es vor allem kleinere Kinder waren, entschieden sich die Sonntagschulleiter, einen Film zur Weihnachtsgeschichte zu drehen.

 

Das Ergebnis begeisterete dann die Besucher dieses Sonntagmorgens. Mit einfachen Kleidern kamen die Hirten und Josef auf die Bühne und Maria mit einem schönen blauen Gewand Das verzweifelte Suchen der Herberg wurde dargestellt und zugleich dann die Freude, dass die Hirten im Stall den Heiland finden durften. Schlussendlich zogen auch die Könige aus den fernen Ländern mit ihren farbigen Mänteln zur Krippe mit ihren Geschenken. Das Schlussbild zeigte dann eindrücklich, dass jedermann bei Jesus willkommen ist und seine Nähe erfahren darf. Immer zwischen den Scenen sangen die Kinder begeistert und laut ihre eingeübten Weihnachtslieder. Grosseltern, Verwandte, Freunde und Eltern der Kinder brachten den Kindern ein grossen Applaus entgegen.

 

Zum Schluss erzählte der Pfarrer Urs Ramseier den Kinder noch eine lustige Geschichte von der „Chrüpfe“. Weil der Zweitklässler Noah aus dem Seeland diesen Begriff nicht kannte und seinen Schulkameraden erzählte, sie sollen Tiere zur Arche mitbringen, kamen da dann Schlangen, Affen, Elefanten und Krokodile zur Krippe. Die Lehrerin brachte nach anfänglichem Staunen die Tiere dann doch noch in den Zusammenhang der Weihnachtsgeschichte und meinte, dass Gott auch alle verschiedenen Menschen empfängt, auch wenn sie sich manchmal wie ein Elefant im Porzellanladen benehmen, oder sich durchs Leben schlängeln, oder frech wie ein Dachs sind. Alle empfängt Gott bei sich und Frieden will dieser in der Krippe bringen.

 

Mit gemütlichem Zusammensein bei Nüssen, selber gebackenen Guezli, Mandarinen und Punsch klang diese Weihnachtsfeier dann aus. Urs Ramseier

United Methodist Church