Sie befinden sich hier: Startseite / Impressionen / Archiv * * * / Allianzgebetswoche 2015
suche

Freude

"Glaube ist Liebe, Frieden und Freude im Heiligen Geist. Er ist die fröhlichste und heiterste Sache der Welt. Er ist völlig unvereinbar mit Griesgrämigkeit, Missmut, Hartherzigkeit und allem, was nicht der Sanftmut, Güte und Freundlichkeit Jesu entspricht."

John Wesley (1703 - 1791)

Christen gehören zusammen

 

Mitte Januar 2015 trafen sich die evangelischen Christen der Gemeinden von Gstaad, Gsteig, Lauenen und Saanen zu gemeinsamen Gebetsabenden. Da schloss man sich der jährlich stattfindenden europäischen Allianzgebetswoche im Januar an. Dieses Mal war das Gebet „Unser Vater…“, welches alle Christen vereint, das Thema der Treffen.

 

Den Auftakt machte die Reformierte Kirche in Gsteig. Pfarrer Wolfgang Feller und das Mitglied des Leitungsteams der Freikirche CBZ Daniel von Siebethal führten da durch den Abend. Orgelmusik, Gebete und Predigt nahmen die Besuchenden mit ins Gebet in der schönen Kirche. Mitte und Ende Woche waren die Christen einmal im Evangelischen Gemeinschaftswerk (EGW) und später in der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) in der Rütti zu Gast. Auch da predigte immer ein Verkündiger einer anderen Gemeinde, wie z.B. im EGW der Leiter der Heilsarmee Ueli Schopfer in ansprechender Art und am Donnerstag über den „Willen Gottes“, und zu den mehrheitlich jungen Besuchern, Pastor des EGW Markus Schmid das „tägliche Brot - die Tägliche Arbeit aber auch den christlichen Glauben als etwas täglich hilfreiches. In der Bandbegleitung mit Klavier, Gitarre und Gesang waren zum Teil junge Instrumentalisten der verschiedenen Kirchen und Gemeinden gemeinsam am Spielen. Nach den Liedern und freien Gebeten war man noch zur anschliessenden Gemeinschaft zu Trinken und Knappern eingeladen. Und die Jugendlichen genossen im Anschluss des Samstagabends noch das zusammen Spielen und Lachen.

 

Den krönenden Abschluss bildete der Sonntag in der Reformierten Kirche Saanen. Die Kinder hatten ihr eigenes Programm. Der Posaunenchor Gstaad eröffnete den Gottesdienst mit seinem feierlichen Spiel und verschönerte den Gottesdienst mit Liedbegleitung und anderen Instrumentalstücken. Die evangelischen Kirchen und Freikirchen liessen an diesem Sonntag den eigenen Gottesdienst zugunsten dieses gemeinsamen Feierns ausfallen. Schön, wie sich da die Kirche mit Jungen und Alten, Einheimischen und Gästen füllte. Pfarrerin Andrea Aebi führte durch den Gottesdienst und der EMK-Pfarrer Urs Ramseier hielt die Predigt. Gemeinsam wurde gesungen. Gebete und Lesungen teilten sich die zwei Pfarrer auf. Den Schlusssegen sprachen sie dann den Gottesdienstbesucher gemeinsam zu, als Zeichen, dass wir Christen zusammen gehören.

 

Fotos + Text: Urs Ramseier

United Methodist Church